• rett.de
  • Landesverband Niedersachsen/Bremen e.V.
  • Landesverband Niedersachsen/Bremen e.V.

    Der Landesverband Niedersachsen/Bremen e.V. stellt sich vor

    Der Landesverband Niedersachsen/Bremen wurde am 5. Februar 2000 von 26 Mitgliedern der Elternhilfe in Hannover aus der Taufe gehoben.

    In den seither vergangenen Jahren hat der Landesverband einiges auf die Beine gestellt: Auf Tages- und Wochenendtreffen gab es viele Themen und lange Nächte. Die Tagestreffen finden seit unserer Gründung immer in Hannover und Umgebung statt – anfangs in der Freien Martinsschule, dann in der Pestalozzistiftung in Großburgwedel und jetzt in der Kinderklinik Auf der Bult. Wir haben meistens einen oder auch mehrere Vorträge zu Themen wie „Neues aus der Epilepsieforschung“, „Inklusion aus der Sicht der Politik“, „Unterstützte Kommunikation“ und viele andere. Auch neue Hilfsmittel und spezielle Kleidung für Rollstuhlfahrer haben wir uns vorstellen lassen. Hier wird gefragt, diskutiert, gemeinsam gegessen und vor allem geklönt. Jeder trägt etwas zum Buffet bei, sei es Kuchen, einen Salat oder etwas ganz anderes Leckeres. Die Mädchen und auch die Geschwisterkinder werden in dieser Zeit liebevoll betreut.

    Unsere Familienwochenenden finden, nach Lilienthal und Duderstadt, mittlerweile in Hustedt bei Celle statt. Zu der Heimvolkshochschule, deren Räume wir nutzen, gehören ein großes Gelände, auf dem die Geschwisterkinder nach Herzenslust toben können – auch die Pausen finden oft im Freien statt – und ein Hallenbad, das von allen, auch den Rett-Mädchen mit ihren Betreuerinnen, intensiv genutzt wird.

    Die Themen für unsere Wochenenden sind bunt und vielfältig: Wir haben schon ein Seminar speziell für die Geschwisterkinder gemacht, eines für Väter, eine Einführung in die Cranio-Sacral-Therapie, in die Klangschalentherapie und vieles mehr. Wir möchten auf den Wochenendtreffen die Gelegenheit geben, Therapien und Möglichkeiten kennenzulernen, die man sonst nicht so findet oder ausprobieren kann. Bisher ist das immer gut gelungen und wir haben jedes Mal viel Spaß.

    Die Mitarbeiter des Hauses sind sehr bemüht, für jeden das richtige Essen auf den Tisch zu bringen, sei es vegetarisch, vegan, laktosefrei oder noch anderes. Den Samstagabend halten wir für eine Weinprobe frei, die ein junges Winzerehepaar immer sehr interessant gestaltet. Viel Zeit verbringen wir bei meist tollem Wetter irgendwo im Freien beim Klönen und Austauschen von Tipps für den täglichen Umgang mit unseren Mädchen.

    Damit auch die Betreuer und Therapeuten eine Rett-spezifische Fortbildung erhalten, haben wir bereits mehrmals Tagesseminare durchgeführt, die bisher Themen wie „Unterstützte Kommunikation“, „Sexualität“ oder „Kinästhetik“ beinhalteten. Sie finden im Hanns-Lilje-Haus in Hannover statt und sind für die Teilnehmer (außer den Fahrtkosten) kostenlos, da die Bundeselternhilfe die Kosten hierfür übernimmt.

    Gern möchten wir eine Freizeit für Rett-Mädchen und Frauen durchführen, sind aber noch auf der Suche nach einem Haus, das gute Zimmer und weitere Möglichkeiten bietet.

    Da das Interesse an Tagestreffen in Hannover geringer wird – vielen ist es zu weit oder zu aufwändig – möchten wir in Bremen und in Hannover Stammtische anbieten, zu denen man sich abends zwanglos trifft. Die Termine und Orte hierfür werden auf der Homepage stehen.

    Aus den 26 Mitgliedern am Anfang sind mittlerweile über 100 geworden. Wichtig ist uns der intensive persönliche Kontakt. Um den noch weiter auszubauen, haben wir 2003 unseren Vorstand um zwei Personen erweitert. Über den Kontakt zu und unter den Familien ist uns auch die Aufklärung von Ärzten, Lehrern und Therapeuten wichtig, damit möglichst viele Menschen, die mit Rett-Mädchen leben und arbeiten, viele Informationen über das Krankheitsbild und evtl. Therapien bekommen.

    Martina Neubert-Winters

    Vorstand

    niedersachsen@rett.de

    Telefon: 04741-980026

    Tulpenweg 9
    27639 Wurster Nordseeküste

    Nächste Veranstaltungen

    Es gibt derzeit keine anstehenden Veranstaltungen.

     

    Artikel in „Landesverband Niedersachsen/Bremen e.V.”:

    Alle Beiträge in dieser Kategorie anzeigen